Robert-Bosch-Breite 1c, 37079 Göttingen

Anmeldung / Aufnahme

Medizinische Rehabilitation suchtkranker Menschen

Anmeldung & Aufnahme

Bei Fragen zum Behandlungsprogramm, zu Aufnahmevoraussetzungen, zur Anmeldung und Aufnahme steht Ihnen unser Aufnahmebüro von Montag bis Freitag zur Verfügung. Gerne kann auch ein Infogespräch stattfinden, damit wir uns gegenseitig kennen lernen können. Bei Interesse oder Fragen rufen Sie uns an oder schreiben uns!

Frau Lemanowicz
Tel.: +49 (0) 551 900498-120
Fax: +49 (0) 551 900498-100
open.aufnahme@deutscher-orden.de

Es gibt verschiedene Zugangswege zur Rehabilitation.

Voraussetzung ist immer eine Antragstellung durch den Betroffenen. Die Antragstellung erfolgt in der Regel nach Klärungs- und Motivationsphase in einer Drogenberatungsstelle, mit Hilfe eines niedergelassenen Arztes oder während/nach qualifiziertem Entzug in einem Krankenhaus.

  • Mitbehandelt werden die Sucht begleitende Erkrankungen, so dass als Behandlungsergebnis die möglichst weitreichende und nachhaltige Wiederherstellung der körperlichen und seelischen Funktionen erreicht ist, die den Patienten zur Teilhabe an der Gemeinschaft und am Arbeitsleben befähigt.
  • Schwere psychiatrische oder körperliche Erkrankungen stellen eine Kontraindikation da.
  • Wenn unklar ist, ob eine ausreichende Rehabilitationsfähigkeit besteht, können Vorgespräche vor Aufnahme der Behandlung erfolgen.

 

Das Aufnahmenverfahren im Therapiezentrum OPEN in Göttingen

Wir benötigen:

  • Motivationsschreiben (warum Sie eine Therapie machen wollen)
  • Lebenslauf (incl. schulischer und beruflicher Werdegang)
  • Suchtverlauf
  • Gültige Kostenzusage

Eine Kostenzusage erfolgt in der Regel über den regelmäßigen Kontakt zur Drogenberatungsstelle, die gemeinsam mit Ihnen den Antrag auf Rehabilitation stellt.

Ein regelmäßiger Kontakt bis zur Aufnahme ist erwünscht, dieser sollte je nach Absprache mind. alle vier Wochen oder öfter stattfinden. „Checkliste Fachklinik

Am Aufnahmetag im Therapiezentrum OPEN in Göttingen…

…werden Sie im Aufnahmebüro von einem Mitarbeiter empfangen.

Sie wird Ihnen einen Mitpatienten vorstellen, der für die neuaufgenommenen Patienten Ansprechpartner ist. Dieser Mitpatient wird Ihnen die Klinik zeigen, die anderen Patienten vorstellen und den Einstieg in die Therapie erleichtern.

Am Aufnahmetag steht noch Folgendes auf dem Programm:

  • Ihre Vorstellung bei der Leitenden Ärztin
  • Kennenlernen Ihres Bezugstherapeuten oder Ihrer Bezugstherapeutin: Bei dieser Vertrauensperson besuchen Sie dreimal wöchentlich die Kleingruppe. Der Therapeut oder die Therapeutin steht Ihnen auch für Einzelgespräche zur Verfügung. Diese können auch mehr als einmal die Woche von Ihnen in Anspruch genommen werden und stellen einen Schwerpunkt im Rahmen unserer Therapie dar.
  • Kennenlernen des arbeits- und ergotherapeutischen Bereiches

Gut zu wissen

  • Wir bieten Ihnen vielfältige Entspannungs- und Sportprogramme, sowie kreative und arbeitstherapeutische Angebote.
  • Ein Mobiltelefon kann in der Freizeit genutzt werden.
  • Ein PC-Raum mit Internetzugang steht Ihnen zu festgelegten Zeiten zur Verfügung.
  • Ab dem dritten Wochenende können Sie Besuch empfangen. Die Besuchszeiten sind samstags und sonntags von 14.00-18.00 Uhr. Unser Atrium, der Kiosk und der Garten stehen Ihnen und Ihrem Besuch zur Verfügung.
  • WLAN- Nutzung gegen eine einmalige Gebühr.
  • Ausgang frühestens nach der 2. Woche in Begleitung (siehe Phasenregelung).
Print Friendly, PDF & Email