Therapie: Kombinationsbehandlung

Medizinische Rehabilitation suchtkranker Menschen

Kombinationsbehandlung im Therapiezentrum OPEN in Göttingen

 
Ziel bei der Kombinationsbehandlung ist die Befähigung zur sozialen und beruflichen Wiedereingliederung.
 
(Kombi Nord)
 
Je nach individuellen Erfordernissen können im Rahmen der “Kombi Nord” stationäre und ambulante Phasen kombiniert werden, um die Behandlungsergebnisse zu optimieren. Der stationäre Behandlungsteil konzentriert sich auf

  • Selbstwert
  • Strukturierung
  • Lösungsansätze bei Rückfallgefährdung oder in anderen Risikobereichen

 
Ziel bei der Kombinationsbehandlung ist – wie auch bei den anderen Therapieangeboten im Haus – die Befähigung zur sozialen und beruflichen Wiedereingliederung. Die Dauer einer Kombinationsbehandlung beträgt 52 Wochen, wobei das Modul “stationär” maximal 22 Wochen dauert. Der Vorteil der Kombinationsbehandlung für die Patienten liegt eindeutig in der individuellen Behandlungsplanung, aber auch darin, dass hiermit unterstützende, rehabilitative Leistungen über 1 Jahr gewährt werden, ohne dass kompliziert neue Anträge für das Weiterführen einer Behandlung gestellt werden müssen.
 
OPEN ist mit seinen Kooperationspartnern im „Kombi Nord Verbund Süd-Ost“.
 
Sofern verbundübergreifende Kooperationen therapeutisch erforderlich sind, können auch Einrichtungen zusammenarbeiten, die nicht in einem Verbund sind.
 
 
zurück